Besuch des Landrates im Furnierwerk Prignitz

Landrat Uhe zum neuen Vorsitzenden gewählt

Die Regionalversammlung hat auf ihrer Sitzung 1/2019 am 30. April den Prignitzer Landrat Torsten Uhe zum neuen Vorsitzenden gewählt. Herr Uhe übernimmt das Amt turnusmäßig von Landrat Ludger Weskamp, der in den vergangenen zwei Jahren die Geschicke der Regionalen Planungsgemeinschaft leitete und nun zweiter Stellvertreter von Herrn Uhe ist. Als erster Stellvertreter wurde Landrat Ralf Reinhardt gewählt.

Die Regionalversammlung hat im Weiteren die Aufstellung eines zusammenfassenden und fachübergreifenden Regionalplanes beschlossen. Die Grundlage hierfür bildet der Landesentwicklungsplan für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg (LEP HR), der voraussichtlich im Juli in Kraft treten wird. Der LEP HR formuliert konkrete Arbeitsaufträge für die Regionalplanung. So sollen in den Regionalplänen Gewerblich-industrielle Vorsorgestandorte, Gebiete für die Gewinnung oberflächennaher Rohstoffe, Grundfunktionale Schwerpunkte, Gebiete für den vorbeugenden Hochwasserschutz sowie Gebiete für die Windenergie festgelegt werden. Für letztere hat die Regionalversammlung gleichzeitig bereits das Planungskonzept einschließlich der Kriterien gebilligt. Im Übrigen soll die nach den Kommunalwahlen neu zu besetzende Regionalversammlung im Herbst dieses Jahres die abschließende Entscheidung über die Planthemen, die Instrumente und die Methodik treffen. Dabei werden natürlich auch die Ergebnisse der Abstimmungen mit den Kommunen berücksichtigt. Erste Kommunalgespräche wurden in den Mitgliedslandkreisen bereits im April geführt.

Schließlich hat die Regionalversammlung die Fortsetzung des Regionalen Energiemanagements bis 2021 beschlossen. Ein entsprechender Förderantrag soll zeitnah bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) eingereicht werden. Auch das Regionale Energiekonzept, welches die Grundlage für die Arbeit des Regionalen Energiemanagements bildet, soll überprüft und fortgeschrieben werden.