Wohlbehütet hinter Glas

Netzwerktreffen "Energie und Klimaschutz"

Im Rahmen des Regionalen Energiemanagements wurden im August 2019 in den Mitgliedslandkreisen drei Netzwerktreffen mit den kommunalen Partnern durchgeführt. Mit den Treffen sollte die Fortführung des Regionalen Energiemanagements inhaltlich vorbereitet werden.

Das Regionale Energiemanagement wurde 2013 zur Umsetzung des Regionalen Energiekonzeptes im Kontext der Energiestrategie des Landes Brandenburg eingerichtet. Es soll als Schnittstelle zwischen lokaler Ebene und Land dienen und insbesondere die Kooperation und Zusammenarbeit zu Energiethemen in der Planungsregion fördern, den Wissenstransfer und den fachlichen Austausch zwischen kommunalen Akteuren organisieren und regionale Projekte begleiten.

Die zweite Umsetzungsphase des Regionalen Energiekonzeptes wird bestimmungsgemäß Ende 2019 abgeschlossen. Bereits im April 2019 hatte sich die Regionalversammlung jedoch für die Fortführung des Regionalen Energiemanagements bis 2021 und die Einreichung eines entsprechenden Förderantrags bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) ausgesprochen. Gleichzeitig wurde beschlossen, das Arbeitsprogramm bis zum Herbst 2019 abzustimmen. Zudem soll das Regionale Energiekonzept evaluiert und fortgeschrieben werden.

Vor diesem Hintergrund wurden im Rahmen der Netzwerktreffen mit den kommunalen Partnern die inhaltliche Ausrichtung und Schwerpunktsetzung für die nächste Umsetzungsphase beraten. Dabei ging es sowohl um die Form der Zusammenarbeit als auch um die thematischen Arbeitsschwerpunkte. Auch künftig soll es vor Ort themenbezogene Arbeitstreffen und Workshops für kommunale Verwaltungen und Unternehmen geben. Die Auswahl der Themen in den einzelnen Landkreisen unterscheidet sich deutlich. Bei Interesse können jedoch auch Teilnehmer aus anderen Landkreisen an den jeweiligen Veranstaltungen teilnehmen.

Im Landkreis Prignitz wurden folgende Themen priorisiert:

  • Photovoltaik Dachflächenanlagen,
  • Zukunft der Biogasanlagen,
  • Biomasseverwertung.

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin wurden folgende Themen priorisiert:

  • Arbeitsstättenverordnung,
  • Zukunft der Windkraft,
  • Bebauungsplanung.

Im Landkreis Oberhavel wurden folgende Themen priorisiert:

  • Energiemanagementsysteme,
  • Bebauungsplanung,
  • Bau öffentlicher Gebäude.

Eine Übersicht über die Auswahl der Themen finden Sie hier.

Weitergehende Erläuterungen zu den Inhalten der geplanten Veranstaltungen finden Sie hier.