Erneuerbare Energie Icons

Vorstellung des Regionalen Energiekonzeptes 2021

Im zurückliegenden Jahr wurde das Regionale Energiekonzept Prignitz-Oberhavel aus dem Jahr 2013 unter Einbeziehung regionaler Akteure überprüft und fortgeschrieben. Im Rahmen der Fortschreibung wurden die Entwicklung von Energieerzeugung und -verbrauch im Vergleich zu den seinerzeit geäußerten Erwartungen untersucht und bewertet. Unter Berücksichtigung veränderter Rahmenbedingungen, deutlich ambitionierterer Energie- und Klimaschutzziele und der bisherigen Erfahrungen sollte ein neuer Energie-Fahrplan für die Region entwickelt werden, der konkrete Potenziale und den Weg zu ihrer Ausschöpfung bis 2030 aufzeigt.

Im August 2021 hat das Gutachterbüro EBP Deutschland GmbH die Fortschreibung des Regionalen Energiekonzeptes Prignitz-Oberhavel abgeschlossen. In den zwei Zwischenpräsentationen im November 2020 und im April 2021 wurden bereits einzelne Elemente vorgestellt und diskutiert. Zum Abschluss der Fortschreibung sollen die Ergebnisse im Gesamtkontext vorgestellt und erläutert werden. Den Schwerpunkt bilden die Handlungs- und Maßnahmenempfehlungen. Basierend auf der Bestands- und Potenzialanalyse bilden sie den Rahmen für die zukünftige regionale Zusammenarbeit im Themenbereich Energie und das Regionale Energiemanagement.

Die Veranstaltung wird am Donnerstag, dem 23. September 2021 von 14.00 bis 16.00 Uhr im bewährten online-Format stattfinden. Sie richtet sich insbesondere an kommunale Vertreter und Akteure in den Bereichen Klimaschutz, Energie oder Planung. Darüber hinaus hat auch die interessierte Öffentlichkeit, die Möglichkeit teilzunehmen. Für die organisatorische Vorbereitung der Online-Sitzung bitten wir Sie, sich unter der Mail-Adresse postkasten@prignitz-oberhavel.de "Stichwort REK-Abschlusspräsentation" anzumelden. Sie erhalten dann die Zugangsdaten zu der Online-Veranstaltung.

Die Fortschreibung des Regionalen Energiekonzeptes wurde mithilfe des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert und von den Landkreisen Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin und Prignitz unterstützt.