Landräte Tönnies und Müller komplettieren Vorsitz

Am 25. Januar fand im Kulturhaus Kyritz die Sitzung 1/2023 der Regionalversammlung statt, nach drei Jahren Corona erstmals wieder unter "normalen" Bedingungen.

© Photocreo Bednarek/Adobe Stock

Am 25. Januar fand im Kulturhaus Kyritz die Sitzung 1/2023 der Regionalversammlung statt, nach drei Jahren Corona erstmals wieder unter "normalen" Bedingungen.

Auf der Tagesordnung standen u. a. Nachwahlen zu den Gremien. Die Neubesetzung war erforderlich, da im vergangenen Jahr mehrere Landräte und Bürgermeister aus ihren Ämtern und somit auch aus der Regionalversammlung ausgeschieden sind. Als stellvertretende Vorsitzende wurden der Oberhaveler Landrat Alexander Tönnies und sein Prignitzer Amtskollege Christian Müller gewählt. Als weitere Mitglieder des Regionalvorstandes wurden die Bürgermeister Sebastian Busse (Kremmen), Axel Schmidt (Perleberg) und Wolfgang Geppert (Oberkrämer) berufen. Die Stellvertretung von Herrn Busse im Regionalvorstand übernimmt künftig Bürgermeister Pieter Schneider (Löwenberger Land). Als stellvertretendes Mitglied im Planungsausschuss wurde Bürgermeister Philipp Schulz (Wusterhausen/Dosse) gewählt.

Einen Schwerpunkt der Sitzung bildete die raumordnerische Steuerung der Windenergienutzung. Hier haben sich die rechtlichen Rahmenbedingungen sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene maßgeblich geändert. An Stelle von Eignungsgebieten, welche die Windenergienutzung im übrigen Planungsraum ausgeschlossen haben, sollen künftig Vorranggebiete ohne Ausschlusswirkung ausgewiesen werden. Vor diesem Hintergrund hat die Regionalversammlung beschlossen, das laufende Verfahren zum Regionalplan "Windenergienutzung" einzustellen und den gesetzlichen Auftrag mit einem neuen sachlichen Teilplan "Windenergienutzung (2024)" umzusetzen.

Darüber hinaus hat die Regionalversammlung die Erarbeitung eines ergänzenden Konzeptes zur räumlichen Steuerung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen beschlossen.

Weitergehende Informationen finden Sie hier.