Laufende Wettbewerbe zu Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Auch in diesem Jahr werden innovative Projekte prämiert, die sich durch eine hohe Energieeffizienz und Nachhaltigkeit auszeichnen. Das Ministerium für Wirtschaft und Energie in Brandenburg lobt zum zweiten Mal den "Energieeffizienzpreis" aus. Die Brandenburgische Architektenkammer und die Brandenburgische Ingenieurkammer loben mit Unterstützung des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung den Brandenburgischen Baukulturpreis 2017 aus. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis prämiert Vorreiter der Nachhaltigkeit in den Kategorien Unternehmen, Kommunen und Forschung. Deutsche Bestands- und Neubauten werden durch den DGNB Preis "Nachhaltiges Bauen" ausgezeichnet. Die Förderung einer grünen Gründungskultur hat der "Next Economy Award" zum Ziel. Projekte für eine "Landkarte der innovativen Orte" sind bei der Jubiläumskampagne des BMVI - 200 Jahre Fahrrad gefragt. mehr ...

Ankündigung: Regionalversammlung 1/2017

Die nächste öffentliche Sitzung der Regionalversammlung wird am Mittwoch, dem 26. April 2017 in Neuruppin stattfinden. Beginn ist um 16.00 Uhr. Im Mittelpunkt der Sitzung wird der Regionalplan "Freiraum und Windenergie" stehen. Nachdem im Juni letzten Jahres die Änderung der zugrundeliegenden Kriterien beschlossen wurde, sollen nun die textlichen und zeichnerischen Festlegungen geändert und der 2. Entwurf gebilligt werden. Gleichzeitig soll der Beschluss über die erneute Auslegung des Regionalplans gefasst werden. Darüber hinaus stehen der Haushalt 2017, die turnusmäßige Neuwahl des Vorsitzenden, Informationen zum Regionalen Energiemanagement sowie die Behandlung von Anträgen auf der Tagesordnung. Wie gewohnt werden auch die Einwohner die Möglichkeit haben, bis zu drei Fragen zu stellen. Um die Fragen in der Sitzung angemessen beantworten zu können, sollten diese bis zum 21. April 2017 schriftlich bei der Regionalen Planungsstelle eingereicht werden (beteiligung@prignitz-oberhavel.de). mehr ...

Fortsetzung des Regionales Energiemanagements

Anfang März hat die 2. Phase des Regionalen Energiemanagements begonnen. Bis Ende 2019 wird die Umsetzung des Regionalen Energiekonzeptes mit finanzieller Förderung des Ministeriums für Wirtschaft und Energie fortgeführt. Ansprechpartnerin für Energie- und Klimaschutzkonzepte, Fördermöglichkeiten sowie regionale Wertschöpfung und Beteiligung ist weiterhin Heiderose Ernst. Im Mittelpunkt der 2. Phase steht neben dem Wissenstransfer und der Vernetzung regionaler Akteure insbesondere die Begleitung von Projekten. Weitergehende Bedarfe und Angebotsformate des Regionalen Energiemanagements werden fortlaufend mit Kommunalvertretern und regionalen Akteuren abgestimmt. Hierfür wird es demnächst Workshops in den Mitgliedslandkreisen Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin und Prignitz geben. Unabhängig davon können Sie sich bei Interesse mit ihren Ideen oder Fragen auch direkt an Frau Ernst wenden (Tel.: 03391/4549-18). In jedem Fall freut sich Frau Ernst auf eine intensive Zusammenarbeit.